Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 14.04.2012, 14:02
Benutzerbild von Bianca Bergmann
Bianca Bergmann Bianca Bergmann ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: Vechta
Beiträge: 1.278
Standard

KB Trebenow/Brandenburg 1811 - 1832

Christoph Kurth ein Ackerknecht in Sandhagen in Mecklenburg Schwerin gebürtig, 40 J, + 17.03.1814, # 19.03.1814 in Trebenow, Schwindsucht
__________________
Gruß Bianca

Gesucht: Gottfried Perlewitz, Soldat in Stettin und Louisa Krüger vor 1773
Witthuhn, Stegemann und Glasow in Bandelow (jede Kleinigkeit ist willkommen)

Daten zu den Einwohnern von Trebenow/Uckermark 1765 - 1811. Fulbrecht, Erdmann, Brandt, Ben(t)z
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 17.07.2012, 20:20
Benutzerbild von Liisa
Liisa Liisa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 1.624
Standard Familienname Hübscher bzw. Menzel

Menzel, Sabina, geb. Hübscher, *09.11.1858 in Prittisch b. Schwerin, 1945 in der Stadt Trebnitz, Schlesien, im Lazarushospital, dort am 02.08.1945 verstorben.

Weitere Angaben liegen nicht vor.

Quelle: Liste der in der Stadt Trebnitz, Schlesien, Verstorbenen.

Liisa
__________________

Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 18.09.2012, 19:23
ClaudiaBW ClaudiaBW ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2009
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 436
Standard

Diese Auktion läuft gerade bei ebay: http://www.ebay.de/itm/Sterbeurkunde...item1c2b627295

Sterbeurkunde des Kaufmanns August Gottlob Theodor SCHLICHTING

Standesamt Lübeck I in Lübeck Registernummer 1784/1944

Der Kaufmann August Gottlob Theodor SCHLICHTING, evangelisch-lutherisch,
wohnhaft in Hamburg 19
ist am 2. August 1944 um 1 Uhr 10 Minuten
in Lübeck verstorben.
Der Verstorbene war geboren am 8. September 1859
in Pian
Kirche zu Himmelpfort
Vater: Johann Gottlob SCHLICHTING, zuletzt in Altona
Mutter: Henriette Wilhelmine SCHLICHTING, geb. ACKERMANN, zuletzt in Altona.
Der Verstorbene war verheiratet mit der verstorbenen Luise Josefine Auguste SCHLICHTING, geb. SCHLICHTING
Lübeck, den 4. August 1944

Geändert von ClaudiaBW (18.09.2012 um 19:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 09.11.2012, 23:04
mumof2 mumof2 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.164
Standard Taufbuch Wien 1882

Lina Straten * 23.04.1882, get. 28.05.1882 in der ev. Kirche Wien
Eltern: Wilhelm Friedrich Albert Straten, ....maler, von Neubrandenburg in Mecklenburg, ev. A.C., Sohn von Julius J. Straten und Ernestine Friederike Georgina geb. Witt; und der
Johanna Mathilde Louisa geb. Lehmann von Friedland in Mecklenburg, ev. A.C., Tochter von Johann Friedrich Lehmann und Caroline Louise geb. Mohrmann. Beide wurden 1880 in Wien in der gleichen Gemeinde getraut.
Pate: Fritz Lehmann, Glaser in Friedland, Mecklenburg Strelitz

https://familysearch.org/pal:/MM9.3....793&wc=8039308
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 01.12.2012, 10:57
Anjoma Anjoma ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2012
Beiträge: 34
Standard

Hallo!

Gustav Christian Johann Heidemann, Jäger aus Saal, Kreis Franzburg,
auf der Wanderschaft gestorben in Massow, Kreis Naugard:

https://familysearch.org/pal:/MM9.3....V5M:1126204151

Vielleicht sucht ihn ja jemand...

Viele Grüße Anjoma
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 15.12.2012, 18:12
mumof2 mumof2 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.164
Standard ev. Kirchenbuch Wittenburg, Mecklenburg-Schwerin

Am 04.04.1880 starb in Wittenburg Sophie Elisabeth Johanne Tesch geb. Walter, Schlachterfrau hier. Sie war geboren 26.07.1818 in Plau als Tochter des Friedrich Wilhelm Walter, Ziegler, und der Charlotte Elisabeth geb. Reuter. (lfd. Nr. 50)

Am 06.08.1880 starb in Wittenburg Anna Marie Helene Meyer, Kind hier. Geboren 05.06.1880 in Rostock als Tochter der Marie Meyer, Dienstmädsen? in Steinbeck. Zum Vater keine Angaben. (lfd. Nr. 87)

Am 08.05.1881 starb in Wittenburg Otto Frederiksson, Kind hier, im Alter von 10 Wochen. Geboren in Rostock. Mutter: Bothilde Frederiksson, Dienstmädchen in Vellahn, lfd. Nr. 56

Geändert von mumof2 (15.12.2012 um 18:42 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 31.05.2013, 07:59
lizzy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zufallsfund Standesamt Altona

Heiratsurkunde - Altona v. 17.05.1902

Voigt, Hermann Heinrich Carl, Tischler *30.03.73/Nantrow in Mecklenburg, wohnhaft zu Altona
Sohn des Arbeiters Johann Joachim Friedrich Voigt und seiner Ehefrau Christina Maria geb. Born, wohnhaft in Nantrow

Reimers, Minna Maria, Dienstmädchen *15.08.1878/Stellingen Kreis Pinneberg
Tochter des verstorbenen Arbeiters Hans Reimers, zuletzt wohnhaft in Stellingen und seiner Ehefrau Dorothea geborene Behnke, wohnhaft zu Stellingen

Trauzeugen:
Heinrich Voigt, Sattler, 53 Jahre, wohnhaft in Stellingen
Wilhelm Piel, Tischler, 28 Jahre, wohnhaft in Altona

Randvermerk:
Minna Maria geb. Reimers +21.05.1948, Register-Nr. 51/1948 Standesamt Hamburg Wellingsbüttel

Die Urkunde liegt mir vor.

LG
Lizzy
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 04.08.2013, 19:01
a4711d a4711d ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2012
Ort: Rhld.-Pfalz
Beiträge: 38
Standard SPONHOLZ - Schoenermark in Mecklenburg

Quelle: Ev.-Luth. Kirche Schmiegel (Smigiel) / Provinz Posen
Sterberegister No. 104/1853

Carl Gottfried SPANNHOLZ, Einwohner und Maurer in Schmiegel, starb den 04.12.1853 früh 07.00 Uhr im Alter von 77 Jahren. Er wurde tot aufgefunden an der Strasse von Schmiegel nach Altboyen. Er ist den 07.12.1853 in Schmiegel begraben worden. Den Tod gemeldet hatte seine Ehefrau Dorothea, geb.DEHN. Er hinterlässt eine Tochter.
Seine Eltern waren der verstorbene Landwirt im Mecklenburgischen Schoenermark Joachim SPONHOLZ u. (Name der Ehefrau nicht angegeben).
__________________
Familienforschung BAULING in Europa Hinweise bitte an mich, Danke
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 05.08.2013, 18:55
Benutzerbild von Joachims
Joachims Joachims ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 111
Standard Zufallsfunde: FN Zander in Wesenberg,Gentzkow,Mirow,Gaarz,Schlagsdorf,Qualzow

Hallo Strelitzer,
hier eine Abschrift eines Briefes aus einem Nachlass von 1935, der sich auf Kunst- und Geschichtsdenkmalinschriften bezieht. Vielleicht interessiert es jemanden.
Viele Grüße
Joachim

Seite 1
Mirow (Mecklenburg), 27.Nov. 1935
Herrn Lehrer Otto Günther Aschersleben.

Sehr geehrter Herr Kollega!
In Beantwortung Ihrer Frage 4, den Namen Zander betreffend, mache ich Ihnen auf Grund der Meckl. Strelitzschen Kunst- und Geschichtsdenkmäler folgende Angaben, die den Anspruch auf Vollständigkeit erheben können.
Der Name Zander kommt vor in
Gentzkow bei Friedland, 1559, als Bauer, 1719 nicht mehr vorhanden.
Mirowdorf bei Mirow: Vor dem 30-jährigen Krieg als Bauer, nachher nicht mehr.
Gaarz bei Mirow: Vor dem 30-jährigen Krieg (seit 1813 Neu-Gaarz, daneben Alt-Gaarz), ein Bauer Zander.
Das dortige Freischulzensrecht?? ging durch Heirat der Erbtochter Engelke 1711 an Peter Zander über.
1812 gab Gottfried Zander es ab und wurde dafür durch den Wesenberger Bauhof von der Kammer entschädigt. In Wesenberg (Mecklenburg Strelitz) gibt es

Seite 2
heute noch Zanders, darunter einen mir bekannten Lehrer Friedrich Zander.
Qualzow bei Mirow: Freischulzenhof 1651 Familie Zander, bis 1894 haben sie ihn besessen (gemalte Eingangstür:
Matheus Zander und Christianus Zander: zwei Reiter; und Christian Zander 1741: Springendes Pferd zwischen 2 Bauern)
1 massiver zinnerner Leuchter auf 3 Stelzfüßen: Matheus Zander, Schulze zu Qualzow. Catharina Seelicken anno 1667.
1 zinnerner Leuchter: H.P.Nikolausius Grundt, Christian Zander, Vorsteher 1711.
1 messingner Taufschüssel: Christian Zander.
1 bronzene Glocke: Pastor H.Behn, Lehnschulze Christian Zander, 1859.
außerdem: Im Schulzenamt, im Oberlicht der Dielentür, stand der Name Zander.

Seite 3
Außer in diesen, dem Landabteil Stargard von Mecklenburg Strelitz angehörigen Dörfern, wird der Name Zander
auch einmal in dem 2., in der Nähe von Lübeck gelegenen, kleineren Landabteil von Meckl. Strelitz, dem
Fürstentum Ratzeburg, genannt. Dort gibt es in Schlagsdorf 1763 einen Bauern Zander,1532 fehlt der Name, 1823 auch.

- Wenn aber in Ihren Angaben von "Mecklenburg Strelitz" die Rede ist, so ist anzunehmen, daß damit der
Stargardische Kreis gemeint ist, also in Ihrem Falle die Dörfer Gaarz, Mirowdorf, Qualzow und Gentzkow.
In Frage kommen scheinbar für Sie Gaarz und Qualzow. Die Kirchenbücher lagern bei der Kirchenbuchabteilung in
Schwerin. Ich kann Ihnen aus Erfahrung mitteilen, daß Sie einen befriedigenden

Seite 4
Bescheid von dort nicht bekommen. Übrigens war Alt-Gaarz selbständige Pfarre, während Qualzow zum Kirchspiel
Schillersdorf gehörte. Beide Dörfer, Qualzow und Schillersdorf, sind zum 1.11.1935 eingegangen (Flugplatz).
Eben fällt mir ein, wir haben auch in unserem Kollegium ein Fräulein Elisabeth Zander, das der
Gaarzer Linie entstammt.
Mit d. Gruß
Ihr
Max ?
Soeben erfahre ich bestätigend, daß sowohl Friedrich Zander, Wesenberg, als auch E. Zander, Mirow, beide
von früher her verwandt, also beide der Gaarzer Linie entstammen.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 26.09.2013, 00:05
Benutzerbild von DerChemser
DerChemser DerChemser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Lichtenwalde
Beiträge: 1.825
Standard

War in der Nähe von PLZ 17322 Blankensee im Urlaub. Habe, da ich selber Verwandte aus Blankensee hab, das dortige WK-Denkmal fotografiert. Aber ist leider nicht mehr viel zu lesen außer:

Gustav Hahn
Karl Bernheiden
Franz Piepenhagen
Hermann Puhlmann

Im Anhang für die mit besseren Augen das Foto (Kontrast schon ganz schön angehoben)

__________________
Sachsen: BRENNER DÖHLER FREUDENBERG GUTSCHE HENZSCHEL KRAMER PETRICH PINKAU RICHTER WÄCHTLER
Böhmen: DIESL EICHLER FISCHER HALLO/HOLLA/HÖLLE PSCHERA WÜNSCH
Thüringen: DASSLER FUNK THON
Schlesien: ARLT HERZOG KNOBLICH LINKE NISSEL SCHLAUSCH WAGNER WOINECK
Pommern: BRANDT RIEGMANN SCHÜNEMANN STEINERT WEGNER WITTIG
Ostpreußen: GIESE/GIESA MARKLEIN NETT/NETH/NÄTH SEMLING
Neumark: GRUNZKE
Meck-Pomm: BEIER SCHÜNEMANN STEINERT
Brandenburg: HOLZ RICHTER
Bayern: BESENECKER GEIGER REISS/RIES
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:44 Uhr.