#11  
Alt 26.11.2015, 19:58
Benutzerbild von puuscheule
puuscheule puuscheule ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 408
Standard Angaben KB Gleiwitz Allerheiligen & Sozialgeschichte

Zitat:
Zitat von KarinJ2468 Beitrag anzeigen
...
Was sagt Deine Erfahrung: Liegen die Pfarrer auch mal so daneben mit der Altersangabe?
...
ich greif Klaus-Peter jetzt einmal vor

In Gleiwitz Allerheiligen waren die KB Führer oft ziemlich im Stress, ich habe bei den Altersangaben Zahlendreher, Verwechslung von Braut und Bräutigam, etc.

Manchmal wurden die Angaben auch geschönt, besonders wenn der Altersunterschied von Braut und Bräutigam groß war.

Bei den Herkunftsangaben der Paten wurde regelrecht "geschlampt"

Für die Sozialgeschichte:

Zitat:
Zitat von KarinJ2468 Beitrag anzeigen
...
Das Kirchenbuch Gleiwitz sagt:

"Den 9. Februar 1814 (zu) Gleiwitz ist der Tuchmacher Thomas Kindler mit der Jungfrau Marianna Mysliwietz von Capellan Bierniak copuliert. Zeugen Leopold Boenisch und Drosdacius. Bräutigam 29 (Jahre), Braut 24 (Jahre)"
...
In Gleiwitz wurde nach dem großen Stadtbrand im Jahr 17?? der Hopfenanbau aufgegeben und gezielt Tuchmacher angeworben und angesiedelt.

Gruß Puuscheule
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.11.2015, 15:39
Benutzerbild von puuscheule
puuscheule puuscheule ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 408
Standard Stadtbrände in Gleiwitz

Zur Ergänzung des obigen Beitrags:

Topographisches Handbuch von Oberschlesien:
Zur Auftrage der Königlichen Regierung und nach amtlichen Quellen herausgegeben
von Felix Triest, 1865, Breslau
S. 476, 477


https://books.google.de/books?id=FKU...gbs_navlinks_s

Zitat:
...
Am 19, September 1711 vor Mitternacht entstand abermals in Gleiwitz eine Feuersbrunst, durch welche 150 Häuser, die Pfarrkirche mit dem Thurme, das Rathaus, sowie das Malz- nnd Brauhaus in Asche gelegt wurden ...
Zitat:
...
Am 13. October 1730, nachdem kaum die Hälfte der Hänser wieder aufgebaut worden, entstand abermals in Gleiwitz eine Feuersbrunst, 68 Häuser wurden durch dieselbe in Asche gelegt...
Zitat:
...
Im Jahre 1741 wurde Schlesien preußisch. Unter Friedrich dem Großen, welcher der Stadt 4000 Thlr, schenkte, fing Gleiwitz an, von Neuem, sich zu erheben. Statt des Hopfenbaues und Hopfenhandels, welcher nicht mehr ging, verlegte man sich auf die Seidenspinnerei und auf das Tuchmachergewerbe und brachte es in kurzer Zeit bei letzterem so weit, das es das Hauptgewerbc in Gleiwitz wurde. ...
Gruß,
Puuscheule
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.11.2015, 20:14
KarinJ2468 KarinJ2468 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.11.2015
Beiträge: 29
Standard

Hallo Puuscheule

Das sind wirklich sehr spannende Hinweise. Ich notiere mir das mal, denn das eignet sich hervorragend als Hintergrundinformation für die Familienchronik. Es sind nämlich wirklich auffallend viele Tuchmacher in diesem einen Familienzweig. Das ist auch ein Ansatzpunkt, um abzuschätzen wann die ungefähr nach Gleiwitz kamen. Ich bin jetzt so um 1790, "viel" fehlt also nicht mehr :-)

Herzlichen Dank und viele Grüsse

Karin
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.10.2016, 23:52
monika huntemann monika huntemann ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Ort: bremen
Beiträge: 196
Standard Bania

Hallo Klaus Peter,

Ich suche Daten zu Maria Bania.Wie ich gelesen habe hast Du den Namen unter Deinen Ahnen. Mein Ur-Ur Großvater war mit einer Maria(Marianne?) Bania verheiratet.Hier meine Daten:

Ferdinand Lucker, Grubenaufseher,*6.2.1824 Königshütte + 8.6.1904 verheiratet mit Maria Bania

Kinder: Anton Lucker *9.1.1858 Czerwionka
Bruno Franz *28.9.1859 Leo-Grube
Leider habe ich keine Daten über Maria und ich weiß auch nicht wo ich noch suchen soll.Vielleicht taucht der Name ja bei Dir auf?Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße Monika
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 31.10.2016, 09:38
Benutzerbild von kp10th
kp10th kp10th ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2009
Beiträge: 116
Standard

Hallo Monika,

leider war ich über 14 Tage nicht online, daher erst meine verspätete Antwort.
Ich habe noch einmal meine Unterlagen durchgeschaut und habe leider keine passenden Daten für Dich. Wenn die Maria Bania aus dem Raum Pilchowitz, Kieferstädtel kommen sollte würde ich mir die Kirchenbücher noch einmal anschauen.

Viele Grüße
Klaus-Peter
__________________
Suche:
Oberschlesien/Gleiwitz
FN Pisulla (Pisula/Pissula/Pissulla)
FN Krusche (Krusze) FN Kotutsch (Kotusz)
FN Foit (Foyt) FN Kias (Kijas) FN Czuga; FN Dziuba FN Zmuda FN Glowka FN Bajon
Schlesien/Strelitz, Geiseltal, Röcknitz, Löderburg
FN Kunze
Schlesien/Ossen, Geiseltal, Berlin
FN Kupke
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.11.2016, 19:48
Benutzerbild von puuscheule
puuscheule puuscheule ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 408
Standard Datenbank

Hallo zusammen,

bei der Suche könnte auch diese Datenbank helfen

http://geneteka.genealodzy.pl/index....4&to_date=1852

Viel Erfolg
__________________
Gruß, Puuscheule

Auf der Spurensuche?
Trautenau, Kólin,
Gleiwitz,
Munkatsch - Munkács - Mukačevo - Mukatschewe - Мукачеве

Geändert von puuscheule (01.11.2016 um 19:48 Uhr) Grund: Link eingefügt
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.11.2016, 22:24
monika huntemann monika huntemann ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Ort: bremen
Beiträge: 196
Standard Bania

Hallo Klaus-Peter ,

Danke für Dein nachschauen .Es wäre ja auch zu schön gewesen,also noch mal an die Kirchenbücher.

Viele Grüße Monika


Hallo Cornelia,
anke für den Tip aber auch da ist nichts für mich in Bezug auf Bania.Allerdings habe ich noch
4 Geschwister meiner Oma gefunden von denen sie aber nie erzählt hat.Also wenigstens da ein Erfolg.Man freut sich schon über Kleinigkeiten.

Viele liebe Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 06.11.2016, 16:23
monika huntemann monika huntemann ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Ort: bremen
Beiträge: 196
Standard

Hallo Karin,

Schau mal bei " Heil und Pflegeanstalt Tost " nach .

Carl Mysliwietz,Bergmann,Antonienhütte.

Viele Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.11.2016, 20:46
monika huntemann monika huntemann ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Ort: bremen
Beiträge: 196
Lächeln Kosmol

Hallo Karin ,

Ich durchsuche gerade in den Polen Matriken die Kirchenbücher von Pyskowice(Peiskretscham) wo ich zwei Kosmol gefunden habe.

Pyskowice Geburten 1786-1807

Vater:Johannes Kosmol ,Mutter: Susanna Wahlterin S.181
Kind: Augustin Taufe 27.8.1806

Vateravid Kosmol,Mutter : Marianna Sowin S.176
Kind:Joseph Taufe 19.3.1806

Viele Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.11.2016, 21:30
monika huntemann monika huntemann ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Ort: bremen
Beiträge: 196
Standard kosmol

Hallo Karin ,

eben gefunden: Verlobungsanzeige 28.1.-3.2.1920


Trude Kosmo, Zalenze-----Ing.Stanitzek,Mikultschütz


Vielleicht hilft es.


Viele Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:27 Uhr.