#1  
Alt 06.06.2016, 13:55
Benutzerbild von Schlupp
Schlupp Schlupp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 379
Standard Standesamtunterlagen Gursen und Straduhn (1885)

Liebe Mitforscher,

wer kann mir sagen, welche Standesämter für die Orte Gursen und Straduhn-Abbau (beides Sterberegister 1885) zuständig waren bzw. welche Archive ich heute dafür anschreiben muss?

Habt ihr Erfahrung damit, ob es sich lohnt, polnische Standesämter (vielleicht sogar genau diese) für die Suche nach Sterbeeinträgen anzuschreiben, wenn man nur folgende Angaben besitzt:

a) Ludwig und Rosina Schülke, geb. Krüger, 1885 wohnhaft in Gursen
b) Bertha Kühn, geb. Zimmermann, 1885 wohnhaft in Straduhn-Abbau?

Ich gehe davon aus, daß es für die Akten Namensregister gibt und die Mitarbeiter vor Ort auch für die Zeit deutschsprachiger Einträge genug Kompetenzen besitzen, um diesen nachzuspüren. Ich frage mich nur, ob diese Angaben für eine Bearbeitung reichen und ob der finanzielle Aufwand im Rahmen bleibt.


Für Hinweise dankt …

Schlupp
__________________
Woher stammen: 1) der Hirte Johann Peter Matthias TRIEGER (* um 1760, angeblich in Barby bei Magdeburg, V: Andreas Trieger), 2) der Hirte Michael BREITMEYER (* um 1727, V: David Breitmeyer, 1740er: wohnhaft in Schwanebeck bei Halberstadt), 3) Schulmeister Hinrich ZELLHORN (1790er: Schulmeister in Großensee/Stormarn)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2016, 15:23
malu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Schlupp Beitrag anzeigen

Habt ihr Erfahrung damit, ob es sich lohnt, polnische Standesämter (vielleicht sogar genau diese) für die Suche nach Sterbeeinträgen anzuschreiben, wenn man nur folgende Angaben besitzt:

a) Ludwig und Rosina Schülke, geb. Krüger, 1885 wohnhaft in Gursen
b) Bertha Kühn, geb. Zimmermann, 1885 wohnhaft in Straduhn-Abbau?

Ich gehe davon aus, daß es für die Akten Namensregister gibt und die Mitarbeiter vor Ort auch für die Zeit deutschsprachiger Einträge genug Kompetenzen besitzen, um diesen nachzuspüren. Ich frage mich nur, ob diese Angaben für eine Bearbeitung reichen und ob der finanzielle Aufwand im Rahmen bleibt.
Hallo,
ein Auftrag "bitte Suche ab 1885" wird wohl kaum ausgeführt werden.
Namensregister bei kleineren Standesämtern (<100 Tote p. a.) habe ich in Schlesien noch nicht gesehen.

Die Bücher (sind dann oft nur die Zweitschriften vom Amtsgericht) scheinen aber im StArchiv zu lagern:
http://szukajwarchiwach.pl/55/624/0/...ge=1#tabZespol

Da sieht es schon wieder anders aus, was Suchaufträge anbelangt.
Und die Sterberegister scheinen vollständig erhalten zu sein!



LG
Malu

Geändert von malu (06.06.2016 um 15:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:20 Uhr.