Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.07.2021, 11:36
bherschber bherschber ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2006
Ort: Nordbayern
Beiträge: 103
Standard Latein Trauung

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1764
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Apatin
Namen um die es sich handeln sollte: Raibli/Herschberger


Liebe Forscher,

ich bräuchte mal wieder eine Übersetzungshilfe für die rechte Spalte des Eintrages.
Vielen Dank
Bernhard
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Heiratseintrag Raibli-Mast 1764.jpg (85,0 KB, 33x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.07.2021, 20:54
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.946
Standard

'n Abend!

Da mach ich mal den Anfang ... mehr wird's aber auch nicht:

ambo sunt apatini viduati - beide sind verwitwete Apatiner

danach ist schon die Lesung unsicher:

doctrinam ut cumque(?) [oder utrunque?] siverunt - ....
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag


Geändert von Astrodoc (09.07.2021 um 20:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.07.2021, 12:30
bherschber bherschber ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.12.2006
Ort: Nordbayern
Beiträge: 103
Standard

Hallo astrodoc,

vielen Dank schon mal für deine Ausführung. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee zu dem Text.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.07.2021, 14:54
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.946
Standard

Zitat:
Zitat von bherschber Beitrag anzeigen
Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee zu dem Text.
Bestimmt! Ich persönlich setze meine Hoffnung in Wallone und Huber_Benedikt
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.07.2021, 15:37
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.530
Standard

..ut cunque siverunt
..und was immer sie auch erlaubten.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.07.2021, 16:40
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 2.004
Standard

Hallo,

Da Astrodoc um meine Meinung gefragt hat werde ich sie geben, aber selbstverständlich ohne Gewähr.

« Utcunque » (Synonym von « utcumque »), in einem Wort, bedeutet u.a. « wenn auch nur immer ».

Als Nichtkatholiker vor der katholischen Kirche heiraten wollten mußten sie ihre Lehre (doctrina) zuerst annehmen. Also las man ihnen die wichtigsten Gebote vor.
Vielleicht hat der Pfarrer hier gemeint daß die Eheleute diese Lehre ohne grosse Begeisterung « geduldet » (siverunt) haben.

Bernhard : Weißt Du ob sie vorher akatholisch waren ? (Orthodoxen, evangelsich ?

Hier unten ein Beipiel eines solchen vorherigen Widerrufs, wobei das Wort "orthodox" nicht als Religion (wie z.B. die Russisch-orthoxen) sondern als "recht", "wahr" (also "katholisch" im Sinne des Textes) zu verstehen ist.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Abjuration.jpg (40,5 KB, 5x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße.

Armand

Geändert von Wallone (11.07.2021 um 11:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.07.2021, 19:50
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.946
Standard

Zitat:
Zitat von Wallone Beitrag anzeigen
Als Nichtkatholiker vor der katholischen Kirche heiraten wollten mußten sie ihre Lehre (doctrina) zuerst annehmen. Also las man ihnen die wichtigsten Gebote vor.
Wow! Für diese Übersetzung brauchte man aber Einiges an Vorwissen! Und das hatte ich als nicht kirchlich getrauter Akatholik leider nicht


siverunt - sie haben zugelassen/geduldet (3. Pers.Pl.Perf.Ind.Akt. von sinere)
doctrinam - die Lehre/Belehrung (Akk.Sg.fem., wen oder was?)
utcumque - so gut wie möglich, wie es eben ging (wie?)
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag


Geändert von Astrodoc (10.07.2021 um 19:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.07.2021, 19:00
bherschber bherschber ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.12.2006
Ort: Nordbayern
Beiträge: 103
Standard

Zitat:
Zitat von Wallone Beitrag anzeigen

Bernhard : Weißt Du ob sie vorher akatholisch waren ? (Orthodoxen, evangelsich ?
Hallo Wallone,

bei der Frau weiß ich, dass sie katholisch war, beim Mann weiß ich es nicht.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.07.2021, 16:47
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 2.004
Standard

Hallo,

Ich glaube ich habe etwas intéressantes gefunden, das aber genau das Gegenteil von dem was ich vorher vorgeschlagen habe wäre, jedoch mit demselben Anklang.

Hier, im du Cange- Wörterbuch :

SINERE, Glossarium mediae et infimae latinitatis, Du Cange et al. (sorbonne.fr)

wird das Infinitiv « sinere » (Perfekt Plural « siverunt ») als Synonym von « dimittere » angegeben.

Was heißt « dimittere » ?

Im Gaffiot-Wörterbuch lesen wir daß « dimittere » (Präsens, 1. Person « dimitto ») , Sinn Nr. 4, « renoncer à » , « abandonner »( also, etwas aufgeben, auf etwas verzichten) bedeuten kann. Zum Beispiel eine Philosophie.

dimitto • Dictionnaire Gaffiot latin-français - page 530 (lexilogos.com)

Also hätten wir dann « doctrinam utcumque siverunt » im Sinne von « sie haben die Lehre so gut wie möglich aufgegeben » oder « auf die Lehre verzichtet ».

Bernhard : Ist das seine katholische oder eine evangelische Heirat ?

Ich nehme an daß es eine katholische Ehe war, da die Protestanten 1764 nicht auf Lateinisch geschrieben hätten.

Obwohl die Braut katholisch war hat der Pfarrer doch den Plural benutzt. Warum ?

That’s the question.
__________________
Viele Grüße.

Armand

Geändert von Wallone (14.07.2021 um 22:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.07.2021, 18:24
bherschber bherschber ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.12.2006
Ort: Nordbayern
Beiträge: 103
Standard

Hallo Wallone,

war jetzt ein paar Tage nicht online.
Die Heirat war katholisch und ich würde auch davon ausgehen, dass der Bräutigam katholisch war.
Wollte der Pfarrer ausdrücken, dass das Brautpaar nur an der Trauung, nicht aber am Glauben interessiert war? Oder habe ich das missverstanden.

Ist ja wirklich sehr interessant. Beide hatten wohl schon sehr dramatische Lebensläufe.

Vielen Dank schon mal für die Infos.
Bernhard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:09 Uhr.