#61  
Alt 16.09.2017, 21:51
Hasenclever Hasenclever ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2017
Beiträge: 33
Standard

....du hast selbstverständlich Recht. Muss noch viel lernen. Das links/rechts hatte mich auch verwirrt.... :-)
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 17.09.2017, 15:42
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 335
Standard

@ Ingo,

sehr schöne Zeichnungen Deiner Frau!
Ihr werdet das schon machen.
Ich würde mich dann freuen das Ergebnis hier zu sehen.
LG
Duppauer
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 17.09.2017, 21:06
Hasenclever Hasenclever ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2017
Beiträge: 33
Standard

@Duppauer: danke sehr.

was ich schon zeigen kann und ja so auch darf :-) ist das hier.

Da meine Frau grad keine Zeit hat und ich nicht warten konnte, habe ich mich mal selbst dran versucht. Bin allerdings überhaupt nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Werde mich wohl doch besser in Geduld üben, bis meine bessere Hälfte da mal ran kann.

lg
Ingo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg v1.JPG (80,9 KB, 37x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 17.09.2017, 22:17
Hasenclever Hasenclever ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2017
Beiträge: 33
Standard

meine Frau fand mein Ergebnis so schlimm, dass sie sich mal auf die Schnelle dran gesetzt hat.
Nur n Bruchteil meiner Zeit und einiges besser. Wenn etwas mehr Zeit ist, macht sie es evtl. mal ganz neu. Die Idee mit dem Aufriss gefällt ihr inzwischen ganz gut.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg v2.jpg (196,9 KB, 41x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 20.09.2017, 16:08
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 335
Standard

Hallo Ingo,
na das wird doch !

3 Anmerkungen:
- Bildlich rechts (heraldisch links) ragt die Helmdecke in den Wappenschild hinein. Das sollte vermieten werden.
- Auch der direkt darüber liegende blaue Faltenwurf scheint mir im Verlauf des Faltenwurfs nicht zu stimmen.
- Die Ohren des "Leoparden" könnten deutlicher hervorkommen.

Ich habe Dir auch eine private Nachricht gesendet. Schau doch mal nach.

LG
Duppauer
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 20.09.2017, 21:41
Hasenclever Hasenclever ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2017
Beiträge: 33
Standard

@Duppauer: du hast wahrscheinlich Recht damit, aber: ich habe es so verstanden, dass wir das Bild des Wappen aus der ADW nur 1:1 übernehmen dürfen, sofern wir keinen neuen Aufriss machen.
Meine Frau hat lediglich alle Straffuren entfernt, das Ganze dann "freigestellt" und anhand der Straffuren dann eingefärbt.

Würde dir ja das Originalbild zeigen, aber dann begehe ich ja Urheberrechtsverletzung. ;-)
Wenn ich richtig verstanden habe, was du für falsch eingefärbt hältst: grad nachgesehen und es sind waagerechte Linien.

Geändert von Hasenclever (20.09.2017 um 22:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 21.09.2017, 19:57
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Hallo Ingo, sieht doch schon sehr anständig aus!!

Was noch verbessert werden könnte: das "Weiss" in der Heraldik steht im Grunde für Silber. Hier können also kleine hellgraue Schattierungen in der Binnenzeichnung der weissen Stellen alles stärker wirken lassen. Immer dort, wo sich Schattenstellen bilden, die auch schon durch die Schraffierungen gekennzeichnet sind: z.B. an den Läufen und Zotteln des Leoparden, in den schraffierten Stellen der Helmdecken, an den kleinen Schraffuren der Halterungen des Horns. Auch beim Blau, z.B. am Horn kann man mit einem dunkleren Blau so verfahren...

Zitat:
Zitat von Duppauer Beitrag anzeigen
Bildlich rechts (heraldisch links) ragt die Helmdecke in den Wappenschild hinein. Das sollte vermieten werden.
Nein, das sehe ich nicht so! Das fällt unter künstlerische Freiheit. Hier sieht es sogar gut aus und läßt die Gesamtdarstellung schön plastisch wirken.

Zitat:
Zitat von Duppauer Beitrag anzeigen
Auch der direkt darüber liegende blaue Faltenwurf scheint mir im Verlauf des Faltenwurfs nicht zu stimmen.
Stimmt. Und auch noch andere kleine Stellen. Habe dafür den Entwurf genommen und hinein korrigiert ... Na, daß ich da malkeinen Ärger kriege

VG von Johannes
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wappen Hansclever- Entwurf.jpg (218,4 KB, 31x aufgerufen)
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 22.09.2017, 09:09
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.910
Standard

ähem ...

Duppauer schreibt :
Ich bin nach wie vor der Meinung das das Wappen aus der ADW Bd.2 Seite 305, sich auf das Wappen im Siebmacher Bürgerliche Bd. 5, 8 Abt. Seite 23, Tafel 26, bezieht

Richtig,sehe ich auch so ...
Allerdings hat hier die ADW die Helmdecke etwas geändert
Meine Empfehlung:
der Zeichner der ADW hat seine eigene Helmdecken-Zeichnung genutzt,
daher
ist die Helmdecke im Neu-Aufriss ebenfalls stark zu ändern.
Bitte das Urheberrecht des ADW-Zeichners respektieren.
... nur mal so angemerkt.
(Einfach mal die beiden Helmdecken -Siebmacher und ADW - vergleichen.)
-------------------------------
Lesen Sie einfach mal hier :
http://forum.ahnenforschung.net/show...978#post604978

Zum Thema Helmdecke schreibt der geschätzte Kollege Dr. Bernhard u.a. hier :
http://www.dr-bernhard-peter.de/Heraldik/seite38.htm

Vor allem möchte ich an dieser Stelle wärmstens davon abraten, Helmdecken von Wappen, die einem gefallen, einfach zu übernehmen. Nicht nur ist das ein Verstoß gegen das Urheberrecht, wenn man eine Decke einfach "klaut", und jeder Künstler erkennt seine eigenen Entwürfe wieder, und seien sie noch so verhunzt, und kann rechtliche Schritte einleiten, die schlimmstenfalls zu einer recht teuren Abmahnung führen. Da die Gestaltung der Helmdecke ein wesentlicher Bestandteil weitgehend freier Gestaltung ist, erreicht sie selbstverständlich die nötige Schöpfungshöhe, um ein Urheberrecht zu begründen. In der Tat gibt es auch für Teile von Graphiken ein Copyright, das es zu beachten gilt. Ein guter heraldischer Künstler verwendet daher grundsätzlich eigene Helmdecken.
--------------------------

Evtl. das Posthorn nach der anderen Seite ausrichten ?
Soweit meine Anmerkung,
bin dann mal wieder weg.
Sorry
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 22.09.2017, 11:29
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 405
Standard

Zitat:
Zitat von Johannes v.W. Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Duppauer
Bildlich rechts (heraldisch links) ragt die Helmdecke in den Wappenschild hinein. Das sollte vermieten werden.

Nein, das sehe ich nicht so! Das fällt unter künstlerische Freiheit. Hier sieht es sogar gut aus und läßt die Gesamtdarstellung schön plastisch wirken.
Da muss ich Duppauer zustimmen. Das hat nichts mit künstlerischer Freiheit zu tun. Die Decken dürfen den Schild nicht bedecken wenn es heraldisch korrekt sein soll.

Bei Decken und Helmzier können wie schon erwähnt Schattierungen durch unterschiedliche Farbtöne erzeugt werden. Im Schild sollte das vermieden werden, da dieser als Fläche in 2D dargestellt wird, wie das auch bei echten Schilden war.
__________________
Beste Grüsse
Gerd
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 22.09.2017, 11:39
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Zitat:
Zitat von Billet Beitrag anzeigen
Zum Thema Helmdecke schreibt der geschätzte Kollege Dr. Bernhard Peter
http://www.dr-bernhard-peter.de/Heraldik/seite38.htm
Vor allem möchte ich an dieser Stelle wärmstens davon abraten, Helmdecken von Wappen, die einem gefallen, einfach zu übernehmen. Nicht nur ist das ein Verstoß gegen das Urheberrecht, wenn man eine Decke einfach "klaut", und jeder Künstler erkennt seine eigenen Entwürfe wieder, und seien sie noch so verhunzt, und kann rechtliche Schritte einleiten, die schlimmstenfalls zu einer recht teuren Abmahnung führen. Da die Gestaltung der Helmdecke ein wesentlicher Bestandteil weitgehend freier Gestaltung ist, erreicht sie selbstverständlich die nötige Schöpfungshöhe, um ein Urheberrecht zu begründen. In der Tat gibt es auch für Teile von Graphiken ein Copyright, das es zu beachten gilt. Ein guter heraldischer Künstler verwendet daher grundsätzlich eigene Helmdecken.
Tja, wo er recht hat, hat er recht! Das Copyright eines Heraldikers darf nicht verletzt werden.
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hasenclever wappen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:07 Uhr.