Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #421  
Alt 18.08.2016, 15:26
Benutzerbild von Juanita
Juanita Juanita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Geesthacht
Beiträge: 1.038
Standard

"... darauf gratis IMMER bei vorlesung eines Psalms christlich zur erde bestattet"

Nachdenklich meine Fragen: "Wie oft wurde er wohl bestattet ???" "Wurden später dann Parfümtücher ausgegeben ??"

Juanita
Mit Zitat antworten
  #422  
Alt 20.08.2016, 12:16
Benutzerbild von renatehelene
renatehelene renatehelene ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2010
Ort: Berlin Germany
Beiträge: 1.987
Standard

Hallo,

gesehen im KB Altkünkendorf 1825; dort stirbt ein 8jähriger Junge;
Grund: an Verrenkung des Genickes.

Wie geht das denn???
__________________
Renate aus Berlin
Mit Zitat antworten
  #423  
Alt 20.08.2016, 13:06
Benutzerbild von liseboettcher
liseboettcher liseboettcher ist offline weiblich
 
Registriert seit: 26.03.2006
Beiträge: 696
Standard Anatomisches Kabinett

Totgeborene Kinder wurden wohl früher nicht beerdigt, es gibt erst jetzt auf den Friedhöfen Stellen auf denen solche Begräbnisse verziert oft mit Spielsachen stattfinden."Schmetterlingskinder"?
Aus einer Besichtigung in der Anatomie der Uni Halle kenne ich solche "Schaustücke" für die Studenten. Es gibt ja auch für die Ausbildung der Studenten "Körperspenden", ist heutzutage sehr üblich.Woher sollen die Studierenden denn sonst unsere Körper kennen und versuchen zu heilen? Gibt man "anatomisches Kabinett" ein - kommt man auf die Uni Jena - auch dort gibts eine Med. Fakultät.
MfG Lise

Geändert von liseboettcher (20.08.2016 um 13:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #424  
Alt 20.08.2016, 13:10
Benutzerbild von liseboettcher
liseboettcher liseboettcher ist offline weiblich
 
Registriert seit: 26.03.2006
Beiträge: 696
Standard Verrenkung des Genicks

Ich denke es war ein "Genickbruch", evtl. ist der Junge irgendwo hinaufgeklettert und herabgestürzt.
MfG
Lise
Mit Zitat antworten
  #425  
Alt 20.08.2016, 13:19
Benutzerbild von Rieke
Rieke Rieke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2012
Beiträge: 1.287
Standard

Zitat:
Grund: an Verrenkung des Genickes.

Wie geht das denn???
Also da würde ich einfach mal Tante Guhgel befragen, dafür ist sie gut https://de.wikipedia.org/wiki/Luxation

Liebe Grüße
Rieke
__________________
Meine Spitzenahnen....
waren arm aber reinlich. Ihr Motto? Lieber leere Taschen als volle Hosen.

Geändert von Rieke (20.08.2016 um 13:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #426  
Alt 30.08.2016, 19:03
Benutzerbild von renatehelene
renatehelene renatehelene ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2010
Ort: Berlin Germany
Beiträge: 1.987
Standard

Hallo,

am 7.1.1874 verstirbt ein 14jähriger Junge in Dresden. Todesursache:
Pneumonia; in Folge Verschluckung eines Knopfes.

Oh Mann oh Mann, was es nicht alles gibt.
__________________
Renate aus Berlin
Mit Zitat antworten
  #427  
Alt 30.08.2016, 20:51
Benutzerbild von Rieke
Rieke Rieke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2012
Beiträge: 1.287
Standard

Tja, da ist wohl der dreckige Knopf nicht im Magen sondern in der Lunge gelandet.

"....eine Lungenentzündung, die dadurch entsteht, dass erbrochener Mageninhalt oder andere Stoffe in die Lunge gelangen und dort durch ihre spezifischen Eigenschaften Entzündungsreaktionen hervorrufen."
https://de.wikipedia.org/wiki/Aspirationspneumonie

Liebe Grüße
Rieke
__________________
Meine Spitzenahnen....
waren arm aber reinlich. Ihr Motto? Lieber leere Taschen als volle Hosen.
Mit Zitat antworten
  #428  
Alt 03.09.2016, 21:15
horushalle horushalle ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2015
Beiträge: 4
Standard Tod durch Pyramide

Servus!

Da will ich mit meinem ersten Beitrag hier einmal etwas im Kuriositätenkabinet beitragen.

liseboettcher hat ja schon Halle angeschnitten. Ich forsche zu einem jungen Studenten aus Halle, der 1752 in den Orient aufbrach. Er hat sich in Gizeh bei der Besteigung einer Pyramide das Bein aufgerissen und ist dann einige Zeit später an der Infektion draufgegangen und im Orient geblieben. Obacht!

Grüße
Mit Zitat antworten
  #429  
Alt 04.09.2016, 10:59
Benutzerbild von Geufke
Geufke Geufke ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2014
Ort: Raches Griechenland
Beiträge: 998
Standard

Zitat:
Zitat von horushalle Beitrag anzeigen
Servus!



Er hat sich in Gizeh bei der Besteigung einer Pyramide das Bein aufgerissen und ist dann einige Zeit später an der Infektion draufgegangen und im Orient geblieben. Obacht!

Grüße
Die Rache der Pharaonen sozusagen!
__________________
Viele Grüße, Anja

Noch immer verzweifelt gesucht: Hans (evtl. Johannes) Georg Timm, um 1930 in und um Parchim

Mit Zitat antworten
  #430  
Alt 04.09.2016, 11:27
osoblanco osoblanco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 528
Standard

Dem Bruder einer Vorfahrin von mir ist im Jahre 1747 laut Kirchenbuch folgendes widerfahren:

"Kam aus Minden gefahren, wo er sich sehr oft pflegte voll zu saufen, und fiel sehr betrunken vom Wagen und brach den Hals."
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
sterbefälle , todesursachen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:19 Uhr.