#1  
Alt 27.06.2014, 11:41
Martaeng6374 Martaeng6374 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Brücken, Rheinland-Pfalz
Beiträge: 118
Frage Boettcher alias Birr in Putzig (Puck)

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1849
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Putzig (Puck)
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: nein
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken): -


Hallo liebe Mitforscher,

ich habe in Putzig (Puck) einen Carl Theodor Boettcher (alias Birr; Birr der Name seines Ziehvaters), geb. um 1849.

Meine Frage: Existieren aus dieser Zeit und Region evtl. noch Unterlagen darüber, wenn jemand das Kind einer anderen Familie/Mutter als Ziehkind übernimmt? Wurde so etwas überhaupt verzeichnet?

Ich versuche nämlich herauszufinden, was mit Carl Theodors Eltern passiert ist (früh verstorben?) und wer diese überhaupt waren.

Vielen Dank für jeden Hinweis & liebe Grüße
Martin.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.06.2014, 12:51
Klingerswalde39_44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
dann würde ich mir zuerst mal den Taufeintrag von ihm besorgen. Ich nehmen an, da es sich um Westpreußen handelt, dass er evangelisch war. Die zuständige Kirche war dann auch in Putzig. In den Forschungszentren der Mormonen kannst Du Dir die Filme zu Putzig ansehen. Auch das EZAB in Berlin hat zu Putzig Unterlagen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.06.2014, 13:58
Martaeng6374 Martaeng6374 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Brücken, Rheinland-Pfalz
Beiträge: 118
Standard

Hallo Gabi,

wenn ich den Taufeintrag hätte, wüsste ich von seinen Eltern. Die Mormonen haben Putzig auch online - aber keine Geburt eines Carl Theodor Boettcher um 1849.

Ja, er war evangelisch - er hat zumindest einen Heiratseintrag und Taufeinträge von Kindern in den evang. KBs von Putzig. Dort ist das Alter vermerkt (deshalb meine Angabe UM 1849), sowie der Hinweis ("Birr der Name seines Ziehvaters").

Grüße
Martin.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.06.2014, 14:01
Klingerswalde39_44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Martin,
Du meinst sicher online bei Familysearch, oder?
Dass Du ihn da nicht findest, will gar nichts heißen. Besser ist es da, die Taufbücher selber durchzusehen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.06.2014, 14:11
Martaeng6374 Martaeng6374 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Brücken, Rheinland-Pfalz
Beiträge: 118
Standard

Hallo Gabi,

ja, diese Bücher habe ich vor einigen Jahren in einem FHC in meiner Nähe eingesehen - leider kein Erfolg.

Aber meine Frage war auch, ob die Aufnahme eines Ziehkindes durch eine andere Familie Mitte des 19. Jahrhundert in dieser Gegend (Putzig, Westpreußen) verzeichnet wurde, und - wenn ja - ob diese Unterlagen noch einsehbar sind. Darin könnte ja evtl. die Herkunft mit Eltern vermerkt sein.

Grüße
Martin.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.06.2014, 14:33
Klingerswalde39_44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
ich habe auch so einen Fall (aufgewachsen als Pflegekind) in meiner Ostpreußensippe (Allenstein). Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. In meinem Fall hatte das Archiv in Allenstein keine Unterlagen mehr darüber, das war allerdings schon in der Standesamtszeit.

Wie das davor gehandhabt wurde, weiß ich leider nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:40 Uhr.