Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.09.2016, 15:33
usegen usegen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2012
Beiträge: 358
Standard Sterbeeintrag Gottesfürchtige Frau 1744 - Latein

Quelle bzw. Art des Textes:
Jahr, aus dem der Text stammt: 1744
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Grafschaft Hoya
Namen um die es sich handeln sollte:


Liebe LateinerInnen,

ich wäre euch mal wieder dankbar für eine Übersetzung aus dem Lateinischen (nur der rotmarkierte Teil).
Ich lese: ... War in ihrem Leben und Wandel allezeit eine Gottesfürchtige Frau, mirum ni ob id ipsu apua imperitum et profanum (: qua peslima consuetudo est :) saga habita est. Aetatis sua anno currente 75. vid Tauf-Reg. ad ann. 1670 n. 14

Relativiert der Pastor etwa hier die Gottesfürchtigkeit der Frau?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Sterbereg_1744.JPG (156,8 KB, 7x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Uwe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.09.2016, 18:51
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.552
Standard

Hallo,

mirum ni ob id ipsum apud imperitum et profanum (: qua pessima consuetudo est saga habita est. Aetatis suae anno currente 75. vid Tauf-Reg. ad ann. 1670 n. 14

wundersam, dass sie gerade deswegen bei einer unkundigen und und geheilten (Sache) sie ist für eine Weissagerin gehalten worden; im Alter von 75 Jahren im laufenden Jahr
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.09.2016, 08:54
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.473
Standard

Das Latein hat eh schon interrogator ausgebessert.
Ich würd übersetzen:
Es verwundert, dass sie nicht (ni!) gerade deswegen von (unter) den Ungebildeten und Gemeinen - wie es die allerschlechteste Gewohnheit ist- für eine Wahrsagerin/Prophetin gehalten wurde.

Ich versteh das so, dass der Pfarrer kritisiert , bei besonders tiefgläubigen Menschen würden gerne vom Volke parapsychische Fähigkeiten geglaubt.
vgl für viele:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41124285.html

Geändert von Huber Benedikt (23.09.2016 um 09:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.09.2016, 11:37
usegen usegen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.11.2012
Beiträge: 358
Standard

Ganz herzlichen Dank an euch beide für Korrektur, Übersetzung und insbesondere Erklärung des Eintrags. Ich hatte zwar "saga" schon mit "Wahrsagerin" übersetzt, aber es zeigt sich mal wieder, dass aus einer Wort-für-Wort Übersetzung noch lange kein Sinn entsteht.
__________________
Viele Grüße
Uwe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:19 Uhr.