#1  
Alt 15.07.2006, 21:57
BenediktB BenediktB ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Oberbayern
Beiträge: 508
Standard Westermeier im Sudetenland

Ich frage nunmal einfach auch hier nach. Folgende Angabe finde ich auf er Geburtsurkunde meiner Urgroßmutter (*1914, ausgestellt beim Standesamt Oberleutensdorf / Horny Litvinov):

"Mutter: Westermeier Margaretha, kath., geb. in Stiebenreith, Bzbh. Tachau, z.Zt. wohnh. Altkinsberg, Bzbh. Eger
legitime Tochter des Westermeier Josef, Schleifer aus Altkinsberg und der Franziska, geb. Strasser aus Tiefengrün, Bzbh. Falkenau."

(Geschätzte Geburtsjahre: Margaretha ~1890, Josef & Franziska ~1860)

Jetzt habe ich durch das Gebietsarchiv in Pilsen bereits einmal forschen lassen. Folgende Probleme haben sich ergeben: für Stiebenreith liegen alle Unterlagen ab 1859 noch beim Standesamt in Tachau (d.h. auch die meiner Ur-Urgroßmutter, da diese wohl nach 1859 geboren ist) - eine Kontaktaufnahme ist aufgrund zu klärender Umstände (s. anderer Thread) noch nicht geschehen.
Was mich mehr irritiert: weder in Altkinsberg noch in Tiefengrün fand man dort Westermeier bzw. Strasser. Geheiratet werden beide wohl auch in Stiebenreith haben, d.h. auch dieser Eintrag wird wohl in Tachau zu finden sein. Aber eigentlich sollte man doch davon ausgehen können, dass die Eltern aus Altkinsberg und Tiefengrün kommen? Für Altkinsberg sind alle Bücher von 1787-1891, für Tiefengrün alle von 1794-1871 in Pilsen. Möglicherweise könnte Franziska Strasser auch nach 1871 geboren sein, das erklärt wenigstens einen fehlenden Eintrag.

Hat jemand eine Idee wie ich weiterkomme oder sogar Daten zur Familie Westermeier?
Danke auf jeden Fall für JEDE Hilfe!
__________________
Mein Ancestry-Stammbaum
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.07.2006, 23:20
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard RE: Westermeier im Sudetenland

Hallo,
dass das S t a n d e s a m t Oberleutensdorf = Horní Litvínov eine Geburtsurkunde ausgestellt haben soll, ist unwahrscheinlich. Standesämter gibt es in der Tscheichei (und im Sudetenland) erst seit 1939.
Von Alt-Kinsberg = Starý Hroznatov, Bezirk Eger = Cheb, befinden sich in Pilsen die Taufen bis 1891, die Tauungen bis 1910 und die Bestattungen bis 1927.
Tiefengrün = Tymov gehörte zur Pfarrei Kirchenbirk = Kostelna Briza. Von diesem hat das Bezirksarchiv Pilsen die für den Sprengel Tiefengrün geltenden Taufen bis 1871, Trauungen bis 1859 (Register bis 1916) und Bestattungen bis 1901.
Für jüngere Jahrgänge muss man bei der örtlichen Verwaltung in Tschechisch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.07.2006, 11:41
BenediktB BenediktB ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Oberbayern
Beiträge: 508
Standard

Natürlich meinte ich Pfarramt...da hatte ich einen Denkfehler drinnen.
Mir ist klar, welche Bücher dort gelagert sind. Ich frage mich jetzt nur, warum das Archiv trotz der eindeutigen Angaben auf der Geburtsurkunde in den Orten keine Anhaltspunkte finden konnte.

Haben Sie, Herr Pfeiffer, Erfahrung mit der Kontaktaufnahme mit tschechischen Behörden, auch in tschechischer Sprache?
__________________
Mein Ancestry-Stammbaum
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.07.2006, 01:17
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard

Hallo,
ich vermute, dass überhaupt nicht gesucht worden ist. Die Bezirksarchive übernehmen k e i n e Forschungsarbeiten; man muss selbst forschen.
Die Gemeindeverwaltungen muss man - wie gesagt - tschechisch anschreiben. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.08.2006, 18:33
BenediktB BenediktB ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Oberbayern
Beiträge: 508
Standard

Ich habe nun einige Informationen über die Familie Westermeier erlangen können.
Problem: ein Zweig waren ausschließlich "Scherenschleifer" von Beruf, die ja ständig unterwegs waren. So kommt es z.B. vor, dass ein Ahne 1856 noch als lebend verzeichnet ist, 1858 bereits als verstorben, jedoch ohne Sterbeeintrag (wohl auf einer der Reisen verstorben). Ebenso sind mehrere Kinder in einem Umkreis von 50 km verstreut geboren, das weiß ich aber auch nur, weil diese im Kindesalter "zu Hause" verstorben sind.
Wie gehe ich bei der Suche nach Sterbeeinträgen von solch "Reisenden" am besten vor?
__________________
Mein Ancestry-Stammbaum
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Zölfel im Raum Trautenau (Sudetenland) birgitz Böhmen, Mähren, Sudetenland, Karpaten Genealogie 4 14.02.2016 15:10
Sudetenland (Georgswalde) Krsek Lucy93 Böhmen, Mähren, Sudetenland, Karpaten Genealogie 5 02.02.2011 22:34
Ariernachweise im Sudetenland? Heger Böhmen, Mähren, Sudetenland, Karpaten Genealogie 5 27.08.2008 14:28

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:25 Uhr.