#381  
Alt 10.08.2018, 20:22
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.769
Standard

Zitat:
Zitat von Motzi Beitrag anzeigen
Ganz lieben Dank und sorry für meine späte Rückmeldung...

Hast du über die Bürgerbücher irgendwie die Chance noch Eltern bzw. früher wohnhafte selben Namens herauszubekommen?

Danke Dir vorab.

LG
Christian
Hallo Christian,
nein, mehr ist nicht möglich. Die Eltern hätten ja die gleichen Namen und ich habe dir rausgeschrieben, was dazu vorhanden ist. In der Regel sind auch nur Männer verzeichnet. Nur in früheren Jahren hat man manchmal auch die Kirchenbücher mit herangezogen, um weitere Bürger aufzufinden. In diesen Auszügen werden dann noch auch noch andere Personen genannt.
Da es sich wohl noch um die Standesamtszeit (beginnt am 1.10.1874) handelt, solltest du dich an das Stadtarchiv Weißenfels wenden. Von dort bekommst du recht zügig die entsprechenden Kopien aus den standesamtlichen Registern (Geburten, Heiraten, Tod) geschickt.
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #382  
Alt 10.08.2018, 20:32
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.769
Standard

Zitat:
Zitat von Karla Beitrag anzeigen
Hallo Catha-Tina !
Gibt es in Weißenfels den Namen Michaelis ?
Hallo Karla,
ja, es gibt den Namen Michael(is, Michel). 16 Personen sind mit diesen Namensvarianten verzeichnet. Um welchen Zeitraum geht es dir?
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #383  
Alt 13.08.2018, 01:41
Angy Angy ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2018
Ort: South Australia
Beiträge: 133
Standard

Thank you Gerald for your response - much appreciated
Angy
Mit Zitat antworten
  #384  
Alt 15.08.2018, 01:23
Motzi Motzi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2018
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Catha-Tina Beitrag anzeigen
Da es sich wohl noch um die Standesamtszeit (beginnt am 1.10.1874) handelt, solltest du dich an das Stadtarchiv Weißenfels wenden. Von dort bekommst du recht zügig die entsprechenden Kopien aus den standesamtlichen Registern (Geburten, Heiraten, Tod) geschickt.
Lieben Dank für den Tipp!
__________________
Baranya, Tolna (Ungarn): Mozer (1793), Pfeifer (1790), Kesselring (1731), Goldmann (1730), Schlitt (1770), Junker, Rippert (1800), Schmitt, Kniesz, Brenn, Waizel (1825), Hild (1827), Hollenbach, Edler, Juszt (1784), Blum, Francz (1810), Sittler / Schittler, Stein, Lobl, Vickert
Hutten: Kesselring (1731) Burg-Gemünden: Goldmann (1730) Spöck: Gameren / Gamer (1681), Suess (1683), Kell (1709) Weißenfels: Kühn, Hillner (1868), Berghoff (1865) Reichardtswerben: Jahn (1860), Schweigel (1858)
Mit Zitat antworten
  #385  
Alt 18.08.2018, 20:10
Benutzerbild von Karla
Karla Karla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 1.019
Standard Bürgerbuch der Stadt Weißenfels

Vielen Dank Catha Tina . Ich habe nur meine Oma mütterlicherseits in meiner Ahnentafel stehen. Ich weiß aber von meiner Mutti das es noch mehrere Geschwister meiner Oma gibt . Könntest Du mir bitte die Namen und deren Geburtstage senden ? Vielen Dank für Deine
Meine Oma wurde 1879 in Weißenfelds geboren und hatte den Namen Anna Michaelis bekommen
__________________
Viele Grüsse Erika

Geändert von Karla (18.08.2018 um 23:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #386  
Alt 20.08.2018, 15:40
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.769
Standard

Hallo Erika,
wie ich dich verstehe, geht es dir um Geschwister deiner Großmutter?
Geburtsdaten stehen nicht dabei und Frauen sind auch nicht verzeichnet. Das Bürgerrecht erwarb immer der Mann.

In dem für dich in Frage kommenden Zeitraum (19. und 20. Jh.) gibt es nur drei Personen mit dem Namen Michaelis:

Franz Michaelis, Schuhmacher, 5. Oktober 1897, 5 Mark
Max Michaelis, Handarbeiter, 7. Oktober 1901, 5 Mark
Eduard Michaelis, Kaufmann, 30. September 1902, 5 Mark

Das Datum ist der Tag des Erwerbs des Bürgerrechts und der Geldbetrag die dafür bezahlte Gebühr, das Bürgergeld.
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #387  
Alt 20.08.2018, 17:30
Benutzerbild von Karla
Karla Karla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 1.019
Standard Bürgerbuch der Stadt Weißenfels

Hallo catha Tina vielen dank für Deine Mühe aber das sind nicht die Namen die ich suche Nicht meine Linie ! Mein Urgroßvater Carl Heinrich Michaelis ist 1829 in Unterwerschen geboren .
Trotzdem vielen Dank für Deine
__________________
Viele Grüsse Erika
Mit Zitat antworten
  #388  
Alt 20.10.2018, 22:03
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.769
Standard Wittenbecher

Von Christian17 erhielt ich folgende Anfrage:


Hallo Catha-Tina,
in meiner mütterlichen Linie gab es einen Weißbäcker in Weißenfels, Friedrich August Wittenbecher. Bei seiner Heirat 1801 wurde er im Kirchenbuch als Bürger und Weißbäcker in Weißenfels bezeichnet. Würdest Du bitte in Deinem Buch nachschauen, ob er dort verzeichnet ist. Vielen Dank im Voraus.
Beste Grüße
Christian17

Hallo Christian,
zu Friedrich August Wittenbecher gibt es sogar 2 Einträge, der zweite könnte der Sohn des ersteren sein.

1801
Wittenbecher, Friedrich August, Weißbäcker aus Laucha, 11. August 1801, 2 Tlr. (Lt. AI 3572, Nr. 86: 13 Tlr.; lt. AI 4082, fol. 73: 8 Tlr. 18 gr.)

1828
Wittenbecher, Friedrich August, Bäckergeselle und Bürgersohn, 30. Oktober 1828, 5 Tlr., hat zusätzlich 8 Jahre in der Bürgerkomponie Dienst zu leisten.
Wegen Betrugs sollt er mit 30 Tlr. Geldbuße oder 4-wöchiger Gefängnisstrafe mit Versetzung in die 2. Klasse des Soldatenstandes, des Verlustes des Militär-National-Abzeichens, der Nationalkokarde, des Landwehrkreuzes und dem Verlust des Bürgerrechts bestraft werden. Lt. Beschluß der Stadtverordneten vom 31. Dezember 1836 und Dekret vom 13. Januar 1837 ist ihm das Bürgerrecht belassen worden.

Daneben gibt es noch Einträge zu elf weiteren Wittenbecher zwischen 1747 und 1908. Bei Interesse könnte ich sie dir noch rausschreiben.
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #389  
Alt 23.10.2018, 23:07
Christian17 Christian17 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2017
Beiträge: 12
Standard Wittenbecher in Weißenfels

Hallo Catha-Tina,


herzlichen Dank für Deine Antwort. Sie hat mir sehr geholfen, wieder einen Mosaikstein dem Bild über die Herkunft meines Zweiges der Wittenbechers hinzuzufügen. Der bisher älteste bekannte Wohnort war Markröhlitz. Nun scheint es Laucha an der Unstrut zu sein, da Friedrich August Wittenbecher (Vater) von dort nach Weißenfels zog und das Bürgerrecht erwarb. Sein Sohn, Friedrich August verließ zu einem mir nicht bekannten Zeitpunkt Weißenfels. Er starb in Zeitz und war als Gastwirt tätig gewesen.
Gern würde ich auch die Informationen zu den anderen im Bürgerbuch von Weißenfels aufgeführten Wittenbechers erhalten.



Beste Grüße
Christian17
Mit Zitat antworten
  #390  
Alt 24.10.2018, 12:37
Weltenschau Weltenschau ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2018
Ort: Mecklenburg
Beiträge: 27
Standard

Guten Morgen Catha-Tina,


gibt es in deinen Unterlagen einen FN Focke in Weißenfels?


Grüße und vielen Dank schon mal.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:28 Uhr.