Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.02.2013, 19:50
Renate7 Renate7 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2013
Ort: Münsterland
Beiträge: 213
Standard Krzywocz/ Namensänderung

Familienname: Krzywocz
Zeit/Jahr der Nennung: mir bekannt ab 1832
Ort/Region der Nennung: Posen

Nach umfangreichen Nachforschungen über den Namenswechsel meines Urgroßvaters bin ich nie auf die Idee einer Übersetzung gekommen. Kennt sich jemand damit aus?
Der Grund der Namensänderung war oftmals die Stellung der Arbeiter bei der Anfang des 20.Jahrhunderts beginnenden Zuwanderung aus den östlichen Gebieten. Sie wurden als "Poll...." beschimpft, und erhofften sich eine Aufwertung ihrer gesellschaftlichen Stellung. Die Namensänderung (neues Gesetz ab 1921) mußte im Geburtsort beantragt werden, wurde geprüft und bei Befürwortung vom preussischen Justizminister genehmigt. Die beglaubigte Abschrift unserer Namensänderung hatte das örtl. Stadtarchiv in einer Sammelmappe, stammt aus Berlin 1941. Dort wurden die Originale verwahrt, nicht der Antrag, und so ist auch der Grund unserer Namensänderung Spekulation. Obwohl "Krzywocz" sicherlich auch ein guter Grund ist seinen Namen zu ändern, jetzt heißen wir Kriewen, was ja auch irgentwie, na ja. Aber der Tipp mit den Anfangsbuchstaben ist absolut genial, das paßt, außerdem ist der Ort "Kriewen" auch noch in nächster Nähe des Geburtsortes meines Großvaters, darin hatte ich immer den Zusammenhang gesehen, (so als Erinnerung oder für Zugehörige aus der alten Region) aber wenn ihr noch eine Übersetzung habt, da bin ich jetzt neugierg.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.02.2013, 20:28
Benutzerbild von Ex-DeutschLehrer
Ex-DeutschLehrer Ex-DeutschLehrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 413
Standard

Ausgangspunkt ist das Eigenschaftswort:

krzywo = krumm, schief, scheel, falsch, meineidig

Der Krzywocz ist dann der Träger (einer) dieser Eigenschaften.


Gruß DL
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.02.2013, 20:47
Renate7 Renate7 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2013
Ort: Münsterland
Beiträge: 213
Standard Krzywocz/ Namensänderung

[quote=Ex-DeutschLehrer;610539]Ausgangspunkt ist das Eigenschaftswort:

krzywo = krumm, schief, scheel, falsch, meineidig

Der Krzywocz ist dann der Träger (einer) dieser Eigenschaften.

Das klingt aber gar nicht nett , wenn das so ist,dann gibt es noch einen Grund mehr dafür, warum mein Großvater dass gemacht hat. Ich dachte, die von mir aufgeführten Gründe hätten ihn bewogen, aber Deine Erklärung wirft ja ein ganz anderes Licht auf die Sache. Man kann sich also nie sicher sein, von der "schiefkrummen" Renate (die anderen will ich nicht)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.02.2013, 20:57
Benutzerbild von Ex-DeutschLehrer
Ex-DeutschLehrer Ex-DeutschLehrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 413
Standard

Zitat:
von der "schiefkrummen" Renate (die anderen will ich nicht)
Zu deiner Beruhigung, heute steht das Wort tatsächlich nur noch für schief oder krumm, die übertragenen Bedeutungen gingen schon im 18. Jahrhundert verloren,bzw. waren veraltet.

Gruß DL
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.02.2013, 11:39
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 319
Standard

Hallo,
der Grund lag nicht in der Zuwanderung aus östlichen Gebieten und auch nicht in der Stellung der Arbeiter sondern in der erhitzten Stimmung nach dem 1. Weltkrieg und damit zusammenhängend mit dem demütigenden Versailler Vertrag und den sich daraus ergebenden Volksabstimmungen.

Die polnische und litauische Propaganda war damals derart massiv, um die West- und Ostpreußen auf ihre Seiten zu ziehen. Diese fühlten sich aber als Deutsche durchaus wohl. Und um das zu demostrieren, änderten sie ihre Namen. Die Volksabstimmungen fielen in Westpreußen und Masuren dann auch deutlich für den Verbleib bei Deutschland aus. Daraufhin ließ Litauen im Memelland (völkerrechtswidrig) erst gar keine Volksabstimmung zu.

Kriwe ist ein prußischer Hohepriester, welcher einen schlangenähnlichen Krummstab hatte (Kriwwi oder Kriwule). Der Ort Kriewen bezieht sich also auf den Ort eines heidnischen Heiligtums mit Sitz eines Kriwen.

Ich empfehle als Lektüre Siegfried Lenz "Heimatmuseum".

Beate
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.02.2013, 18:13
Renate7 Renate7 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2013
Ort: Münsterland
Beiträge: 213
Standard

Hallo, liebe die Heraldiker, grüß die Szillis, Kappelhoff
wie sich zeigt, gab es viele Gründe für eine Namensänderung, deshalb ist es hier sicher auch nicht eindeutig zu klären, das wird von Familie zu Familie unterschiedlich gewesen sein.. Da sich meine Familie seit 1903 im Ruhrgebiet befand und dort auch bleiben wollten, hatten die Sozialstudien von Christoph Kleßmann 1978, die Wiki-Einträge über die "Ruhrpolen", sowie die jurnalistischen Abhandlungen von Horst Pöttker und Harald Bader über" polnische Migration 1914 " und die Studie von Werner Burghard " Zur Geschichte polnischer Bergarbeiter in Recklingjausen 1884-1924" sich dadurch erklärrt. Das Namensänderungen aufgrund von Reichszugehörigkeit stattgefunden haben, ist sicherlich auch einer der Gründe, aber sicher nicht der alleinige. Gruss
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.02.2013, 20:49
Conundrum Conundrum ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2012
Beiträge: 96
Standard

Hallo

Die Bedeutung muss eine andere sein, denn -ocz bzw. -acz ist kein poln. Namensuffix. Es ist auch kein KRZYWOCZ auf der poln. Namenkarte zu finden und nur 6-mal KRZYWACZ. Es wird die falsche Schreibweise von GRZYWOCZ, die schles. Dialektform von GRZYWACZ sein, der über 8200-mal in Polen vorkommt. Poln. grzywacz = Ringeltaube.

Gruß Conundrum

Geändert von Conundrum (05.02.2013 um 18:57 Uhr) Grund: Tippfehler
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.02.2013, 12:15
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 319
Standard

Hallo,
uns wurde leider nur mitgeteilt, dass es sich um den Ort Kriewen handelt. Bei GOV sind aufgeführt:
* Kriewen, Krzywin bei Kosten, Posen, Wartheland
* Stare Krzywe, Alt Krzywen, Alt Kriewen bei Lyck

Beide Orte liegen in prußischen Sprachgebieten, wobei der bei Posen früh polonisiert wurde, der bei Lyck erst nach dem 2. Weltkrieg.

Es ist durchaus denkbar, dass der ursprüngliche Name Kriewen lautete, dann polnonisiert zu Krzyw-ocz wurde und dann wieder "verdeutscht" wurde.

Beate
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.02.2013, 13:21
Renate7 Renate7 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2013
Ort: Münsterland
Beiträge: 213
Standard

Zitat:
Zitat von Szillis-Kappelhoff Beitrag anzeigen
Hallo,
* Kriewen, Krzywin bei Kosten, Posen, Wartheland


Es ist durchaus denkbar, dass der ursprüngliche Name Kriewen lautete, dann polnonisiert zu Krzyw-ocz wurde und dann wieder "verdeutscht" wurde.

Beate
Hallo, grüß Dich
das ist ja intressant, leider bin ich darin wenig belesen, ich habe also keine Ahnung um welche Zeit die Polnoniesierung der Namen stattgefunden hat, hast Du da einen Tipp? Mein Urgroßvater wurde in Alt Golembin, Kreis Kosten geboren, wäre also durch aus möglich.
LG Renate
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.02.2013, 13:29
Renate7 Renate7 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2013
Ort: Münsterland
Beiträge: 213
Standard

Zitat:
Zitat von Conundrum Beitrag anzeigen
Hallo
Die Bedeutung muss eine andere sein, denn -ocz bzw. -acz ist kein poln. Namensuffix. Es ist auch kein GRZYWOCZ auf der poln. Namenkarte zu finden und nur 6-mal KRZYWACZ. Es wird die falsche Schreibweise von GRZYWOCZ, die schles. Dialektform von GRZYWACZ sein, der über 8200-mal in Polen vorkommt. Poln. grzywacz = Ringeltaube.
Gruß Conundrum
Hallo, Conundrum
Da ich weis, dass man manchmal mit Blindheit geschlagen ist, habe ich die Schreibweise nochmal überprüft. Hier der link dazu http://poznan-project.psnc.pl/. Ich glaube Kryzwocz paßt. Gruss Renate
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:14 Uhr.