Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.03.2012, 21:18
Fluffl_Wolke Fluffl_Wolke ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 23
Standard FN Scheisner

Familienname: Scheisner
Zeit/Jahr der Nennung: ca. 1780
Ort/Region der Nennung: Polen


Mich würde interessieren was es mit dem Namen Scheisner auf sich hat.
Er kommt bei mir als Direktervorfahre in der 8. Generation vor. ( Catharina Scheisner). Wenn also einer weiß wo der Name herkommt oder ob er eine bestimmte Bedeutung hat, wäre ich sehr interessiert.

Danke.
LG Fluffl_Wolke
__________________
Namen in meiner Ahnenliste

Neumann | Tonn | Schmidt | Frisch | Wieker | Pietruszinski | Fengler | Dullat | Birke | Nather | Kastler | Scheibe | Hoffmann | Schubert | Scheisner | Stasik | Kesprowiz | Hanyżow | Łukaszow | Chlopkowiak | Bruda | Benysek | Murzysnki | Pozatek | Plokara | Waberski | Heród | Kuleio | Trochelepszy | Rychly
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.03.2012, 17:15
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.191
Standard

Hallo,

der FN Scheisner ist in der Tat sehr merkwürdig und regt zum Nachdenken an.
Weder in deutschen noch in US-Verbreitungskarten und auch nicht unter FamilySearch für Germany findet sich dieser FN.

In PL findet sich der FN Szajsner, konnte aber in poln.-dt. WB keine Bedeutung finden.
Hierbei dürfte es sich wohl ursprüngl. auch um den dt. FN Scheisner handeln --> evtl. jüdisch?

Falls es sich nicht um einen Schreib-/ Lesefehler handelt (evtl. mal einen Scan einstellen!),

könnte man zur Bedeutung folgende Angaben aus Schmeller, Bayer. Wörterbuch (1877) heranziehen:
  • die Scheißn: vulg. für Kot, regional für Durchfall
  • auf d' Scheiß'n!: auf die Seite!
  • bescheiß'n: betrügen
  • es scheißert mich = ängstigen, Angst haben
Somit würde es sich beim FN Scheisner um einen doch recht derben Spottnamen handeln.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (24.03.2012 um 17:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.03.2012, 21:47
Fluffl_Wolke Fluffl_Wolke ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 23
Standard

Hallo Laurin,

also wenn ich den Namen bei Google eingebe, gibt es auf alle Fälle auch noch andere die so heißen, also gibt es den Namen in der schreibweise auch so, denke ich.



hier beim Poznan-Projekt hatte ich es gefunden, bin mir sehr sicher das die zu mir gehören.

Na dann haben die ja einen sehr schönen Nachnamen
__________________
Namen in meiner Ahnenliste

Neumann | Tonn | Schmidt | Frisch | Wieker | Pietruszinski | Fengler | Dullat | Birke | Nather | Kastler | Scheibe | Hoffmann | Schubert | Scheisner | Stasik | Kesprowiz | Hanyżow | Łukaszow | Chlopkowiak | Bruda | Benysek | Murzysnki | Pozatek | Plokara | Waberski | Heród | Kuleio | Trochelepszy | Rychly
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.03.2012, 15:19
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.191
Standard

Zitat:
Zitat von Fluffl_Wolke Beitrag anzeigen
Na dann haben die ja einen sehr schönen Nachnamen
Es gäbe evtl. noch - weitaus schönere - Herleitungen:
  • frz. chaise = Stuhl --> "verballhornter" Berufs-Übername für einen Stuhlmacher (??)
  • Chaise = Halbkutsche --> ebenfalls als Berufs-ÜN möglich
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (25.03.2012 um 15:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.03.2012, 20:00
Czeitschner Czeitschner ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Beiträge: 8
Standard Hallo!

Ich würde mich hier gerne in die Diskussion einklinken: Vielleicht ist Scheisner ja tatsächlich nur auf einen Schreib- oder Lesefehler zurückzuführen - immerhin hast du ja den FN Scheibe in deinem Namensverzeichnis stehen (ein scharfes ß für ein b?).

Allerdings bin ich in Oberschlesien und Glatz tatsächlich auf ähnlich lautende Schreibvarianten meines Namens gestoßen; Czeitschner - Scheitzner, Tscheisner, Scheuzner, usw. Vielleicht bin ich ja etwas zu voreilig - tatsächlich habe ich trotz einer gewissen Häufigkeit des Namens v.a. im Kreis Troppau, im Kuhländchen und in Glatz noch keinen Ahnenforscher mit Wurzeln in Oberschlesien getroffen, der einen/eine Czeitschner (in welcher Schreib- oder Lautvariante auch immer) unter seinen Ahnen hat. Würde ganz gerne auch mal auf etwaige Verwandtschaft stoßen!

Wer weiß, vielleicht hilft das ja weiter:

http://wiki-de.genealogy.net/Schlesisches_Namenbuch/075


lg

René
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.03.2012, 20:45
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.191
Standard

Hallo,

vielleicht ist es doch ein Schreibfehler und jemand las ein p für ein "langes" s?
Dann wären wir beim FN Scheipner (Scheibner) --> Berufs-ÜN für einen Holzteller-Macher ("Schüsseldreher")
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:36 Uhr.