Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Posen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #51  
Alt 17.03.2018, 20:54
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 3.713
Standard

Hi,
sie soll eine geborene Schote gewesen sein.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 18.03.2018, 00:10
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.192
Standard

Zitat:
Zitat von ReReBe Beitrag anzeigen
KB von Trampe/Kr. Oberbarnim sind im ELAB http://www.landeskirchenarchivberlin.de/ vorhanden
Toll! Mit der Seite des ELAB stehe ich stets auf Kriegsfuß.
Links: Kirchenbuchstelle
Im Text auf Übersicht über die Kirchenbuchbestände
Im Suchfeld Trampe eingeben und ich erhalte: Keine Einträge gefunden.

Aber Hauptsache die KB sind vorhanden. Man könnte hier also die Kochs weitererforschen.
Zitat:
Zitat von Fembria Beitrag anzeigen
Sie haben anscheinend Einblick in Klein Sürding.
Ich habe die drei Adreßbücher des Landkreises Breslau bei Ancestry nachgesehen:
1926 kein Koch in Klein Sürding.
1936 Olga Koch Siedlerin und Rudolf Koch Siedler
1942 Olga Koch Siedlerin, Rudolf Koch Siedler u. Max Koch Siedler
Alles ohne Straßen- oder Hausnummernangaben.
Ein Hans ist nicht dabei.

In Klein Sürding gab es 1926, 1936 u. 1942 keine Familie Schote.

Am 20.4.1920 heiratete in Breslau die Maria Gertrud Anna, * Breslau, To.d. Bäckermeisters August Schote u.d. Auguste Franz, einen Artur Emil Schneider. Das könnte die ältere Schwester gewesen sein. Dann wäre der Hans in Breslau-Stadt gewesen und nicht in Klein Sürding. Hans Koch gab es bspw. im Breslauer Adressbuch von 1937 dreimal: Hanns, ein Bäcker in der Gräbschener Str. 74. Hans, ein Ingenieur in Klein Mochbern, Samoastr. 42. Hans, ein Schuhmacher in der Augustastr. 126.

Der von mir genannte Lehrer Carl Koch wohnte 1889 in der Große Gerberstr. 5 in Posen. Ist also nicht identisch mit dem Karl Friedrich Koch + 1860.
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 18.03.2018, 08:48
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 581
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinschmid Beitrag anzeigen
Toll! Mit der Seite des ELAB stehe ich stets auf Kriegsfuß.
Hallo Kleinschmidt,

ja in der Tat, ist es nicht ganz einfach, diese etwas versteckten Angaben zu finden. So kommt man zum Ziel:

1. Startseite aufrufen http://www.landeskirchenarchivberlin.de/
2. Im Suchfeld oben links z.B. Trampe eingeben
3. Auf der dann angezeigten kryptischen Seite auf ELAB – Mikrofichesbestand 28.05.2010 klicken
4. In der Liste der Bestände den gewünschten Ort aufsuchen
5. Sehen, ob und was es gibt. Es werden in Spalten angezeigt:
Kirchengemeinde: Trampe
Kirchenkreis: Eberswalde
Laufzeit ab: 1648
Bemerkungen: ---
Beiheft: 73.

Hier noch der direkte Link zur Bestandsliste als PDF: http://www.landeskirchenarchivberlin...hesbestand.pdf

Ich hoffe, Du kannst das Kriegsbeil mit dem ELAB jetzt begraben.
Einen schönen sonnigen Sonntag noch.

Gruß
Reiner

Geändert von ReReBe (18.03.2018 um 10:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 18.03.2018, 10:57
Fembria Fembria ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2017
Beiträge: 76
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinschmid Beitrag anzeigen
Ein Hans ist nicht dabei.

In Klein Sürding gab es 1926, 1936 u. 1942 keine Familie Schote.
Moin moin,

habe gerade noch mal mit meinem Vater gesprochen ( 90 ). Er meinte das Hans Koch in Breslau gewohnt haben könnte, das würde dann auch mit der Familie Schote passen. Sein Beruf war Schlosser (?) genaue Bezeichnung weiß ich nicht.
Hans Koch hat damals so gut wie nie über die alten Zeiten gesprochen, ich war noch Kind/Jugendlicher.
So kann man nur von gehörtem etwas wissen, Vater weiß auch vieles nicht mehr--es ist einfach zu lange her.
Hans war 5 Jahre in russischer Gefangenschaft und hat seine Frau Gertrud nicht mehr gesehen, die ist 1945/46 gestorben.
Übrigends, die älteste Schwester Frieda Koch lebte auch in Breslau-nach der Heirat hieß sie Gerecke, sie starb 1946 auf Fehmarn.

Gruß Jochen

Nachtrag
Gerade mal geändert--die Schwester in Breslau war die Frieda nicht Hertha.
Ihr Mann hieß Arthur Gerecke.
Durch diese Verbindung kam Olga Koch nach Klein Sürding

Geändert von Fembria (18.03.2018 um 14:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 18.03.2018, 11:16
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.192
Standard

Zitat:
Zitat von ReReBe Beitrag anzeigen
So kommt man zum Ziel:
Recht schönen Dank für diese leicht nachvollziehbare Erklärung!

Ich habe mir gleich mal den link abgespeichert. Das scheint mir der einfachste Weg zu sein, zukünftig den Bestand des Archivs zu überprüfen.
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 18.03.2018, 19:34
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.192
Standard

Zitat:
Zitat von Fembria Beitrag anzeigen
Ihr Mann hieß Arthur Gerecke.
Da gab es in den Breslauer Adreßbüchern nur einen:
Amtsgerichtsrat Arthur Gerecke, 1914 erstmals dort dann als Gerichtsreferendar erwähnt. 1955 finden wir ihn als Amtsgerichtsrat in Ruhe in Düsseldorf, Volksgartenstr. 3. Die bei Ancestry veröffentlichten Standesamtsregister sind ohne Eintrag zum Ehepaar Gerecke/Koch.
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 18.03.2018, 20:38
Fembria Fembria ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2017
Beiträge: 76
Standard

Das ist genau der richtige Gerecke. Vielleicht haben die woanders geheiratet. Er hatte noch 3 Schwestern.
Gemeinsam hatten sie 2 Töchter ( Silvia und Beate )

Gruß Jochen

Geändert von Fembria (18.03.2018 um 22:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 19.03.2018, 22:01
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.522
Standard

Hallo nochmals,

sag mal suchst Du auch noch "nach hinten" zu Deinen KOCH Stamm oder
ist dieser schon gesichtet?

Icke hab noch mal geschaut, leider ist nicht viel an Quellen online.

So die Heiraten die im Poznan-Projekt gelistet werden.

Was Trampe Oberbarnim als Geburtsort des Franz KOCH anbelangt. kann auch ein Irrtum vorliegen. Heirat 1870 ist ja nicht online einsehbar.

KOCH scheint jedenfalls in Crossen bei Frankfurt Oder schon vor 1800
ansässig gewesen zu sein.

Laut dieser Taufe 1820 im ev. KB Sorau.
Vater: Johann Adolph PEIP königl. Postsekretär in Cüstrin gebürtig, Mutter: Charlotte CAROLINE ELEONORE KOCH aus Crossen gebürtig.
--> https://www.familysearch.org/ark:/61...465&cc=1491272
Ein Haufen Pathen so ua.
Fr. Johanne LOUISE KOCH geb. DISTLER in Birnbaum (Kreis Birnbaum)


Ein Friedrich Wilhelm KOCH war ja laut Taufe Provinatsamtssekretair in Crossen (wohl Oder, bzw. Krosno Odrzańskie?)

Vielleicht hast Du diese Linie schon in Deiner Liste.
Ein Trampe gab es noch bei Soldin nichts an KB erhalten.

Juergen

Geändert von Juergen (19.03.2018 um 22:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 20.03.2018, 01:46
Fembria Fembria ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2017
Beiträge: 76
Standard

Hallo Jürgen,
vielen Dank für Deine Bemühungen.
Trampe Oberbarnim ist wohl schon richtig, da ich es in alten Aufzeichnungen stehen habe --- verwirrend nur -- bei mir steht Trampe Posen und nicht Trampe Oberbarnim.
Ich komme irgendwie nicht richtig weiter bei der Suche der Taufeinträge der Kinder, das einzige was ich habe ist der von meinem Großvater.
Komisch auch das der Max Koch als Gutsverwalter in der Familie und auch im Wehrpaß erwähnt wird, aber anscheinend kein Gut hatte. Also ich kann mich noch an die Erzählungen meines Großvaters und seiner Mutter erinnern--nur wo sie genau lebten weiß ich nicht.
Einzige Spur wäre der Tod von Anna Kirchherr, da die ganze Familie vergiftet wurde und die Oma ( Anna ) das nicht überlebt hat, da sie als letztes Mitglied der Familie behandelt worden ist.
Der Todesort ist mit Posen 1915 angegeben ---aber Posen ist groß.

Gruß Jochen

Geändert von Fembria (20.03.2018 um 01:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 20.03.2018, 09:24
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 3.713
Standard

Zitat:
Zitat von Fembria Beitrag anzeigen
Komisch auch das der Max Koch als Gutsverwalter in der Familie und auch im Wehrpaß erwähnt wird, aber anscheinend kein Gut hatte.
Guten Morgen,
darin sehe ich keinen Widerspruch.

Was ist denn ein Verwalter?
Gehört dem Nachlassverwalter der Nachlass?
Dem Sachwalter die Sache?
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.