#1  
Alt 10.01.2021, 11:58
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.246
Standard Militärlaufbahn Urgroßvater württ. Armee 1911 - 1918

Hallo Zusammen,


ich benötige eure Hilfe um die Militärlaufbahn meines Urgroßvaters Gustav Bantleon in der württembergischen Armee zu komplettieren. Vielleicht könnt ihr hierbei mit eurem Schwarmwissen unterstützen. Manches ist für mich nicht so ganz klar nach zuvollziehen.



Mein bisheriger Erkenntnisstand:


Diensteintritt am 06.10.1911 in die Dragoner-Regiment "Königing Olga" (1. Württembergisches) Nr. 25 (Stammrolle: http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-926835-5)


Laut einer späteren Kriegsstammrolle zu einem unbekannten Datum (vermutlich vor Kriegsausbruch) als Bursche zu Generalmajor von Steinhardt nach Stuttgart kommandiert (Kommandant des Gouvernement Stuttgart, siehe auch https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=62062).


Nach meiner Auffassung wurde er vor der Mobilmachung nicht aus dem Militärdienst entlassen, zumindest konnte ich keinen Hinweis darauf finden.


Nach der Mobilmachung wurde er am 02.08.1914 zur Ersatz-Eskadron versetzt und verblieb dort bis zum 16.08.1914 (Stammrolle: http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1100708-90)


Ab dem 12. od. 17.08.1914 dann bei der 51. (Württembergischen) Ersatz-Infanterie-Brigade (Stammrolle: ???) bis zum 18.11.1914



Ab 19.11.1914 bis zum 16.02.1915 wieder bei der Ersatz-Eskadron (Stammrolle: http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1100708-126). Dazwischen wohl noch eine Kommandierung da in einer anderen Stammrolle folgender Eintrag vorhanden ist: "Am 31.12.1945 v. Kdo. inf. Krankheit v. Feld zurück"


Am 17.02.1915 dann zur 1 od. 2. Esk. Dragoner-Regiment Nr. 25 versetzt (mehrere Stammrollen: http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1100691-99 ; http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1100692-217 ; von der 2. Esk. sind leider nicht online oder nicht existent).


Am 06.09.1918 dann ins Lazarett in Belgien mit Darmkatarrh und von dort am 26.11.1918 zurück zur Ersatz-Eskadron (http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1100720-113) und am 14.12.1918 aus der Armee entlassen.


Für so eine lange Militärzeit leider sehr sparsame Einträge.
Aber vielleicht habt ihr noch eine Idee oder findet noch mehr Stammrollen?


Freue mich auf eure Hilfe.


Viele Grüße
Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.01.2021, 12:50
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 601
Standard

Hallo,
zu: „Nach meiner Auffassung wurde er vor der Mobilmachung nicht aus dem Militärdienst entlassen“
Stimmt!
Bei der Kavallerie, dazu gehörten auch die Dragoner, dauerte der Wehrdienst in der Regel 3 Jahre. Diese Zeit wäre ja erst im Oktober 1914 abgelaufen.
Gruß
Moselaaner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.01.2021, 13:58
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.578
Standard

Zitat:
Zitat von Henry Jones Beitrag anzeigen
Ab dem 12. od. 17.08.1914 dann bei der 51. (Württembergischen) Ersatz-Infanterie-Brigade (Stammrolle: ???) bis zum 18.11.1914

Am 17.02.1915 dann zur 1 od. 2. Esk. Dragoner-Regiment Nr. 25 versetzt (mehrere Stammrollen: http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1100691-99 ; http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1100692-217 ; von der 2. Esk. sind leider nicht online oder nicht existent).
Hallo Alex,

bei der 51. Ers.-Inf.-Brig. gab es eine Kavallerie-Ersatz-Abteilung aus Ludwigsburg, zu der er vermutlich gehörte und die später Teil der Kavallerie-Schwadron der 8. Ersatz-Division wurde. Die Brigade-Ersatz-Bataillone wurden später zu den württembergischen IR 478 und 479, die 8. (Württembergische) Ersatz-Division wurde die 243. (Württembergische) Infanterie-Division. Für diese gibt es die Kriegsstammrollen. Zur Kavallerie-Schwadron konnte ich aber nichts finden. Die Suche im Archiv ist heute aber auch sehr zäh.

Die 2. Eskadron wurde bei Mobilmachung zur Ersatz-Eskadron. Er war ab 17.2.1915 bei der 1. Eskadron.

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.01.2021, 18:14
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.246
Standard

Zitat:
Zitat von Moselaaner Beitrag anzeigen
Hallo,
zu: „Nach meiner Auffassung wurde er vor der Mobilmachung nicht aus dem Militärdienst entlassen“
Stimmt!
Bei der Kavallerie, dazu gehörten auch die Dragoner, dauerte der Wehrdienst in der Regel 3 Jahre. Diese Zeit wäre ja erst im Oktober 1914 abgelaufen.
Gruß
Moselaaner

Hallo Moselaaner,


danke für den Hinweis. Dann passt war meine erste Tendenz richtig.


Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Hallo Alex,

bei der 51. Ers.-Inf.-Brig. gab es eine Kavallerie-Ersatz-Abteilung aus Ludwigsburg, zu der er vermutlich gehörte und die später Teil der Kavallerie-Schwadron der 8. Ersatz-Division wurde. Die Brigade-Ersatz-Bataillone wurden später zu den württembergischen IR 478 und 479, die 8. (Württembergische) Ersatz-Division wurde die 243. (Württembergische) Infanterie-Division. Für diese gibt es die Kriegsstammrollen. Zur Kavallerie-Schwadron konnte ich aber nichts finden. Die Suche im Archiv ist heute aber auch sehr zäh.

Die 2. Eskadron wurde bei Mobilmachung zur Ersatz-Eskadron. Er war ab 17.2.1915 bei der 1. Eskadron.

Grüße
Basil

Hallo Basil,


auch dir, wie immer bei dieser Thematik, vielen Dank für die Informationen.
Nun bin ich aber dennoch, verwirrt, denn in dieser Stammrolle wir er am 16.02.1915 zur 2. Eskadron versetzt. Wenn ich es aber richtig verstehe, dürfte es durch die Überführung der Mannschaften aus der 2. Esk. in die Ers.Esk. später gar keine 2. Esk. mehr gegeben haben?


Kannst du in dieser Rolle noch den Eintrag am 17.02.1915 deuten? Wohin wurde er versetzt?


Ich werde jetzt noch direkt beim HStAS nachfragen, ob von der 51. Ers.-Inf.-Brig auch noch Stammrollen existieren.



Wenn ich den Beitrag aus der Zeitschrift "Orden und Ehrenzeichen" Nr. 50/2007 zu Generalmajor von Steinhardt heranziehe, dann dürfte mein Urgroßvater mit ihm am 17.08.1914 als "Bursche" ins Feld gerückt sein.


"v. Steinhardt wurde am Abend des 16. August 1914 am Stuttgarter Nordbahnhof mit der 51. gemischten Ersatzbrigade vom württembergischen
König Wilhelm II. verabschiedet und zog als Kommandeur dieser Einheit ins
Feld."


Muss ich doch irgendwann noch die Akten über von Steinhardt in Stuttgart anschauen.


Viele Grüße
Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.01.2021, 19:10
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.246
Standard

Zitat:
Zitat von Henry Jones Beitrag anzeigen

Ich werde jetzt noch direkt beim HStAS nachfragen, ob von der 51. Ers.-Inf.-Brig auch noch Stammrollen existieren.

Da muss ich mich mal selber zitieren, wenn man mit zwei Tomaten auf den Augen durch die Weltgeschichte läuft. Ich habe mich von den Findbuch-Überschrift etwas "blenden" lassen und völlig übersehen, dass die Kriegstammrollen der Brigade sich im Band der Kriegsstammrollen der 245. Infanterie-Brigade - Stab versteckten.


Und promt natürlich der Treffer!!
Als berittener Pferdewärter hat er dem Kommandeur der 51. Ers.-Inf.Brigade Dienst getan. Mit der Erkankung vom Kommendeur wurde er am 16.11.1914 dann zurück beordert und zur Ersatz-Eskadron des D.R. 25 versetzt.


Klasse!


Viele Grüße
Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.01.2021, 19:34
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.578
Standard

Hallo Alex,

zur 2. Eskadron: die 2. Eskadron übernahm die Aufgabe als Ersatz-Eskadron des DR 25, die meisten Mannschaften wurden vermutlich auf die anderen Eskadronen verteilt. Der Eintrag, dass er im Februar 1915 zur 2. Eskadron versetzt wurde, kann nur ein Fehler sein. Außerdem wird er ja in der Kriegsstammrolle der 1. Eskadron geführt.

Der Eintrag 17.2.1915 in M 510 Bd. 3 lautet "anher versetzt", heißt "hierher versetzt", also zur 1. Eskadron.

Wenn der Generalmajor, bei dem er Bursche war, Kommandeur der 51. Ers.-Inf.-Brig. wurde, dann war er wohl nicht in der Kavallerie-Abteilung, sondern im Brigadestab. Übrigens erkrankte der GM im November 1914 und gab daher das Kommando am 13. November 1914 ab. siehe hier

Die 51. Ers.-Inf.-Brig. wurde später in 247. Inf.-Brig. umbenannt. ...

Während ich das schreibe, hast du es selber gefunden. Das hat aber nichts mit Tomaten auf den Augen zu tun. Die Findbuch-Überschrift ist einfach mal komplett falsch. Die 245. Inf.-Brig. war eine Sächsische und war vorher weder die 51. Res.-Inf.-Brig., noch die 51. Ers.-Inf.-Brig. Auf dem Einband der Kriegstammrolle (Bild 1) steht es richtig.

Viele Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (10.01.2021 um 19:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.01.2021, 00:14
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.246
Standard

Hallo Basil,

herzlichen Dank für die Erläuterungen. Auf dich ist in dieser Thematik immer Verlass. Danke dass du dich da so reinhängst! Mal schauen ob sich in den Akten zu von Steinhardt weitere Informationen und vielleicht auch Bilder finden lassen..

Dass Hauptstaatsarchiv habe ich bzgl. der fehlerhaften Findbuch Bezeichnung auch einmal angeschrieben.

Viele Grüße
Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.01.2021, 11:19
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.246
Standard

Hallo Basil,

die Findbuchbezeichnung wird beim nächsten Update geändert. Habe bun auch die Personalakte und Teile des Nachlasses von Steinhardt bestellt. Bin mal gespannt.

Viele Grüße
Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:46 Uhr.